Vorstandsmitteilung

Heute Mittag hat sich der erweiterte Vorstand (Vorstand selber, sowie Trainer) zusammengesetzt, um die zunächst kommissarische Nachfolge der freigewordenen Vorstandsposition der/des Ersten Vorsitzenden zu klären.

In dieser offen abgehaltenen Vorstandssitzung waren ebenfalls schon Trainingsgruppenteilnehmer (Mitglieder) anwesend, so dass durch diese dem Entscheidungsprozess des Vorstandes gefolgt werden konnte.
In Aussprache wurde sich wie folgt entschieden:

Ele (bislang Zweite Vorsitzende) übernimmt nunmehr kommissarisch das Amt der Ersten Vorsitzenden.

Kommissarische Zweite Vorsitzende wird Uta, welche früher bereits jahrelang mit voller Zufriedenheit aller im Vorstand tätig war, erfolgreich Hunde geführt hat und zudem auch in relativer Nähe zum Hundeplatz wohnt.

Nun sind die „ordentlichen Mitglieder“ bei der in zeitnaher Zukunft stattfindenden, außerordentlichen Mitgliederversammlung gefragt, ob sie dem Votum des Vorstandes zustimmen, um bis zur nächsten Wahlperiode des gesamten Vorstandes 2021 gerüstet zu sein.

Solange werden beide Ämter satzungsgemäß kommissarisch geführt.

Wir wollen nur noch die Urlaubszeit abwarten und dann die Einladungen zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung versenden.

Weiterhin wurde – nach kurzer Aussprache – beschlossen, das Amt des Platzwartes durch Mario besetzen zu lassen.
Und NEIN: er werkelt jetzt nicht alleine rum, er darf uns alle darauf hinweisen, welche Arbeiten an der Trainingsanlage zu erledigen sind etc.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Gästen noch ein schönes Wochenende.

Änderung im Vorstand

Aus nachvollziehbaren persönlichen / privaten Gründen hat unsere Erste Vorsitzende gestern ihr Amt abgegeben und wieder zur Verfügung gestellt.
Wir bedanken uns für die Zeit, in welcher sie das Amt übernommen und auch geführt hat. Wir freuen uns, dass sie uns weiter im Verein erhalten bleibt.

Nach den Vorschriften der Satzung wird dieses Amt bis zur nächsten Jahreshauptversammlung oder einer außerordentlichen Mitgliederversammlung von einem anderen Vorstandsmitglied wahrgenommen.
Laut der genannten Satzung ist der Vorstand jedoch berechtigt, die Vorstandsposition mit einem geeigneten Mitglied aus der Ortsgruppe bis zur nächsten Jahreshauptversammlung kommissarisch zu besetzen. In der nächsten Jahreshauptversammlung oder außerordentlichen Mitgliederversammlung ist für die restliche Wahlperiode (Neuwahlen wären bei uns 2021) ein Nachfolger zu wählen.

In allernächster Zukunft wird sich der erweiterte Vorstand (Vorstand selber, sowie Trainer) zusammensetzen, um die zunächst kommissarische Nachfolge zu klären.
Wir wollen dann aber nicht bis zur Jahreshauptversammlung Anfang 2020 warten, sondern würden – unter Wahrung der Einladungsfristen – direkt eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, um die Mitglieder in den demokratischen Entscheidungsprozeß frühzeitig einzubinden.
Bis zur kommissarischen Besetzung aufgrund Vorstandsbeschluß wird die Ortsgruppe nach außen hin durch die Zweite Vorsitzende und den Kassenwart vertreten.

Obedience-Individual-Seminar

Am 20.06. und 22.06.2019 fand auf unserem Hundeplatz ein weiteres Obedience-Seminar statt, welches durch Gerlinde Dobler geleitet wurde.
Gerlinde Dobler ist seit sechs Jahren Leistungsrichterin, betreut zur Zeit die Deutsche Nationalmannschaft Obedience und kann eine Vielzahl an Erfolgen vorweisen.

Individuell konnten die Teilnehmer ihre Wünsche äußern, wobei fast alle die gleichen Themen für sich ausgesucht hatten: Hauptsächlich Fußarbeit, Distanzkontrolle, Apport, Box.

Mit wirklich fundiertem Wissen, welches zudem mit viel Spaß herübergebracht und vermittelt wurde, bekamen die Teilnehmer neue Denkanstöße und waren allesamt begeistert.

Wir sagen Danke!
Eine kleine Auswahl an Bildern nachfolgend.

Daher haben wir Gerlinde direkt für nächstes Jahr wieder „gebucht“.

Wechselhaftes Wetter

Nach zwei Wochen Trainingspause zumindest an den Samstagen, war es heute wieder soweit und es wurde wieder gemeinsam trainiert.
Wenn auch zwischendurch mit Schneeschauern.
Spaß gemacht hat es trotzdem.